Dr. Regina Kaltenbrunner

Sammlungsleiterin der Sammlung Rossacher im Salzburg Museum / Herausgeberin der Barockberichte

2004 Studienabschluss in Salzburg mit Promotion

Studium der Kunstgeschichte an der Universität Salzburg, Studienaufenthalte in Rom und München. Abschluss des Studiums (1988) mit der Arbeit "Ikonographie und Erzählstil in den Fresken Johann Nepomuk della Croces (1736-1819)"; Promotion (2004) über "Die Osternberger Facetten der Münchner Secession. Allotrianisches Künstlerleben von Immergrün im Lichte des Pleinair".

Nach dem Magister-Studium begann ich als freie Mitarbeiterin im Bereich der Museumspädagogik zu arbeiten. Dabei lernte ich fast alle Salzburger Museen kennen. Durch diese Kontakte entwickelten sich Einladungen zu anderen Betätigungen wie u.a. die Erarbeitung und Gestaltung kleiner Ausstellungen, das Lektorat von Ausstellungskatalogen, Literaturrecherchen für Aufsätze oder die Organisation eines Symposiums an der Universität. Von 1996 bis 2012 war ich die Leiterin des Salzburger Barockmuseums. Seit der Zusammenlegung des Barockmuseums mit dem Salzburg Museum 2012 bin ich Sammlungsleiterin der Sammlung Rossacher im Salzburg Museum und Herausgeberin der Barockberichte. Weiterhin gehört zu meinen Aufgaben die Erforschung des Sammlungsbestandes, ihre Präsentation in Sonderausstellungen in Salzburg und in anderen Museen (Deutschland, Frankreich etc.).

Als Herausgeberin der Barockberichte bin ich für den Inhalt der Publikation, für die Auswahl der Beiträge, ihre Redaktion und zum Teil auch für das Layout verantwortlich.

Neben dem spannenden Forschen zu Kunstwerken und dem täglichen Umgang mit Kunst bleibt das Schönste die Vermittlung.

Startseite Weitere Beispiele Studium Links

Impressum